moderne Bücherregale in Weiß mit Schrankelementen und Platz für den Fernseher

Richtige Leseratten verbindet oftmals ein großes Problem: Im Laufe der Zeit häuft sich eine Unmenge von Büchern an und die dazu passenden Bücherregale müssen her. Bücher mit exklusiven Einbänden sind eine Zierde fürs Auge, viele Bücher dienen auch als Nachschlagewerke und selbst Taschenbücher sind den meisten Lesern lieb und teuer. Die Bücher nach dem Lesen wegzuwerfen? Kommt nicht in Frage! Bleibt also nur eine Möglichkeit und zwar die Aufbewahrung in Bücherregalen, Vitrinen, Bücherschränken oder bei einer sehr großen Anzahl von Büchern eben in ganzen Bücherwänden.

Bücherregale für deine Taschenbücher

Besonders praktisch für die Sammler von Taschenbüchern sind spezielle Regale, welche durch ihre geringe Tiefe optimal für die Aufbewahrung dieser kleinen, beliebten und preiswerten Buchausgaben geeignet sind. Mit diesen Regalen sparst du zum einen Raum und zum anderen wird dir lästiges Staubwischen erspart, da die Bücherrücken mit dem Regalboden bündig abschließen. Wenn du viele Bücher, aber wenig Platz hast, greifst du zu „doppelten Böden“ und stellst deine Bücher einfach doppelreihig auf. Bei dieser Variante kannst du sogar überlegen, ob du diese breiteren Regale, sofern sie offen gestaltet sind, als Raumteiler nutzt. So kannst du zum Beispiel zu jeder Seite den dekorativen Buchrücken drehen.

Eckbücherregal massiv

in schmalen Bücherregalen schließt der Buchrücken deiner Bücher bündig mit dem Regalboden ab

offenes Bücherregal als Raumteiler im Wohnzimmer

ein offenes Bücherregal eignet sich hervorragend als Raumteiler

 

Kommode, Sideboard & Co. als Alternative zum Bücherregal

Mittlerweile werden zahlreiche Vitrinen in verschiedenen Hölzern, Formen, Farben und Materialien angeboten, sodass sich für jede Wohnung und jede Wohnzimmereinrichtung das passende Exemplar finden lässt. Hast du nur wenige Bücher oder sollen nur wenige im Wohnzimmerschrank griffbereit stehen, so sind diese auch im Sideboard oder Highboard, in einer Kommode oder der Anbauwand im Wohnzimmer gut platziert. Sollen mehrere Bücher untergebracht werden, ist es absolut notwendig, dass du auf eine gewisse Stärke der einzelnen Bretter achtest, da bereits wenige Bücher ein beachtliches Gewicht entwickeln können.

Regal-Schrank-Kombi mit hochglänzenden Schrankfronten und seitlichen Fächern für Bücher

moderne Regal-Schrank-Kombination

Perfekt in Szene gesetzt dank Leiter und der richtigen Beleuchtung

Bewahrst du deine Bücher in Regalen oder Bücherwänden auf, ist eine Leiter empfehlenswert, wie bei dem Bücherregal Urban Class von Rojas Mobiliario. Diese praktischen Helfer sind meist aus Aluminium oder aus einer Edelstahl-Holz-Konstruktion und fahren geräuschlos in einer Schiene hin und her. Dadurch bieten sie bedeutend mehr Sicherheit als eine eilig aufgeklappte Haushaltsleiter und stellen zusätzlich ein optisches Highlight dar. Zu einer stilvollen Aufbewahrung der Bücher gehört aber auch eine ausgefeilte Beleuchtung. LED-Lampen beispielsweise sorgen dafür, dass die Buchtitel erhellt werden und bleiben dabei so kühl, dass die wertvollen Schätze keine Hitzeschäden davon tragen.

elfenbeinfarbiges Bücherregal mit Leiter

die Bücherleiter lässt sich dank einer Schiene sicher hin- und herbewegen

Wohnwand Cara von Schröder

LED-Spots setzen die Glasböden effektvoll in Szene

Bibliotheken & Bücherregale für alle

Der argentinische Schriftsteller Jorge Luis Borges sagte einmal: „Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt“. Heute hat nahezu jeder, Platz vorausgesetzt, die Möglichkeit, sich so ein Paradies in seinen eigenen vier Wänden zu schaffen. Einige unserer Hersteller bieten für den privaten Gebrauch kleine Bibliotheks-Lösungen an, die sich meist individuell den jeweiligen Raumverhältnissen, der Wohnzimmereinrichtung und den Bedürfnissen des Bücher-Sammlers anpassen.

Dabei steht es dir frei, wie du deine Bücher aufbewahren möchtest. Schmöker und Liebesromane kannst du etwa ganz einfach in einem Bücherschrank verstauen. Lexika sind zum Beispiel stilvoll in Bücherregalen aufgehoben, wertvolle Einzelstücke, wie seltene Erstausgaben, werden formvollendet in Vitrinen präsentiert und für die Hausbibliothek bietet sich die Aufbewahrung in Bücherwänden an. Möchtest du deine Sammlung eher vor neugierigen Blicken schützen, kannst du sie in Kommoden oder sogenannten unsichtbaren Bücherregalen aufbewahren. Die letzteren halten dir, beispielsweise dank dekorativer Schiebetüren, die Möglichkeit offen, je nach Anlass, deine Bücher zur Schau zu stellen oder zu verstecken.

► Bücherregal Toro von FiF Möbel
► Sideboard Toro von FiF Möbel

weißes, unsichtbares Bücherregal mit einer Milchglas-Schiebetür

dein Bücherregal wird dank Schiebetür zu einem unsichtbaren Bücherregal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.