Die farbliche Gestaltung des Babyzimmers

Die farbliche Gestaltung des Babyzimmers sollte gut überlegt sein. Doch eins ist klar: Ob Mädchen oder Junge, Kinder mögen es bunt. Der Klassiker: rosa Wände für Mädchen und ein blauer Anstrich für Jungs. Die Farben sollten jedoch nicht zu grell gewählt werden, da diese sonst zu unruhig wirken und zu Reizüberflutungen bei den Kleinen führen können. Für alle werdenden Eltern, die es lieber geschlechtsneutraler bevorzugen, empfehlen wir die Wände des in Weiß zu lassen oder in Grau oder Naturtönen umzustreichen und mit großen Bildern sowie Bordüren zu kombinieren. Die farbliche Gestaltung des Babyzimmers sollte dabei jedoch recht früh erfolgen, damit die Luft bis zum Einzug des kleinen Sprösslings in sein neues Reich wieder rein ist.

Babyzimmer mit rosa Wandgestaltung

Babyzimmer Kira von Paidi mit rosa Wandgestaltung

Babyzimmer mit grüner Wandgestaltung

Babyzimmer Kira von Paidi mit grüner Wandgestaltung

Babyzimmer mit neutraler Wandgestaltung

Babyzimmer Kira von Paidi mit neutraler Wandgestaltung

 

Der passende Bodenbelag

Die Meinungen bei der Wahl des richtigen Bodenbelags gehen oft weit auseinander. Nachfolgend stellen wir dir einige geeignete Bodenbeläge für Babyzimmer vor:

Teppich

Teppich als Bodenbelag ist weich sowie angenehm warm und eignet sich somit perfekt für spielende Kinder. Sollte es zu Stürzen kommen, fängt er diese leicht ab. Der Schrittgeräusch dämpfende Teppich schluckt neben Lärm auch Staub. Daher muss er regelmäßig abgesaugt und gereinigt werden. Bitte achte beim Verlegen des Teppichs darauf, dass Teppich und Kleber frei von Schadstoffen sind.

Laminat & Parkett

Zu den beliebtesten Bodenbelägen zählen, neben dem Teppich, heutzutage auch Laminat und Parkett. Beide Bodenbeläge sind robust und leicht zu reinigen. Die Anschaffung von Parkett ist jedoch immer eine Frage des Geldbeutels, bietet allerdings den Vorteil, dass Abnutzungen durch ein Abschleifen wieder ausgeglichen werden können. Wer nicht ganz auf einen weichen Untergrund verzichten möchte, kombiniert einfach den Parkett- oder Laminatboden mit kleinen Rundteppichen oder Läufern.

Kork

Eine wahre Alternative zu Parkett und Laminat sind Fußböden aus Kork. Diese sind im Vergleich zu den beiden vorherigen Varianten weicher sowie wärmer und lassen sich trotzdem genauso gut reinigen. Aufpeppen kannst du diese natürlich ebenfalls mit kleinen Teppichen und Läufern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.