Endlich beginnt die Draußen-Zeit und die Gartenmöbel schaffen es aus dem Winterquartier! Jetzt schmeckt das Stück Kuchen wieder auf der Terrasse und gemeinsam lassen sich die warmen Sonnenstrahlen mit einer bequemen Sitzgruppe einfangen. Um lange gemütlich in der Sonne zu sitzen, kommt es auf die richtigen Gartenmöbel und ihre Pflege an. Ob UV-Strahlen, Regen oder Temperaturschwankungen – die Witterung setzt dem Aussehen der Möbel ebenso zu wie Abnutzungsspuren durch den täglichen Gebrauch. Das heißt aber nicht, dass du nur unter dem Sonnenschirm sitzen musst, um deine Möbel zu schonen. Allein durch die richtige Pflege kannst du schon viel bezwecken. Der Frühling ist der ideale Zeitpunkt, um deine Gartenmöbel auf die Saison vorzubereiten. So kannst du die Qualität erhalten und die Lebensdauer verlängern. Hier findest du einfache Pflegetipps mit großer Wirkung, mit denen deine Gartenmöbel aus Metall, Kunststoff oder Holz lange schön und bequem bleiben.

Gartenmöbel aus Metall richtig pflegen

Sehr beliebt sind Gartenmöbel aus Metall, denn sie wirken elegant und sind besonders robust. Mit Tischplatten aus Holz, elastischen Sitzgeflechten und bunten Sitzpolstern werden die Metallmöbel zu Hinguckern auf Balkon und Terrasse. Bei der Pflege solltest du darauf achten, ob es sich um Gartenmöbel aus Aluminium handelt oder ob sie aus Stahl, Edelstahl oder Eisen bestehen. Und wenn du dir jetzt zum Saisonbeginn neue Gartenmöbel aus Metall kaufen möchtest, achte darauf, dass sie zum Beispiel verzinkt und pulverbeschichtet sind, damit sie lange in Schuss bleiben.

Tische und Stühle mit Edelstahlgestell

SIT Mobilia Gartenmöbel Garda und Sima

SIT Mobilia Tisch Trompeta und Stühle Baco

SIT Mobilia Gartenmöbel Trompeta und Baco

So bleiben Gartenmöbel aus Stahl, Edelstahl und Eisen lange schön

Gartenmöbel aus Stahl, Edelstahl und Eisen sind besonders wetterfest, stabil und durch ihre Beschichtung sehr pflegeleicht. Sie werden sowohl in privaten Gärten als auch im Außenbereich von Restaurants und Cafés genutzt. Die robusten Gartenmöbel kannst du praktisch das ganze Jahr im Freien stehen lassen, doch schonender überwintern die Möbel gut geschützt im Gartenhaus oder Keller. Am besten reinigst du Gartenmöbel aus Metall jetzt im Frühling und noch einmal im Spätsommer. Aber natürlich kannst du auch öfters mit dem Lappen ran. Die Pflege dieser Möbel ist schnell erledigt. Selbst gröbere Verschmutzungen bekommst du mit warmem Wasser und etwas lösungsmittelfreiem Spülmittel weg. Verwende dafür lieber ein Tuch, denn Schwämme verursachen mit ihrer rauen Seite kleine Kratzer. Diese sind wiederum halb so wild. Erst bei größeren solltest du dich mit Ausbesserungslack (am besten vom Hersteller) bewaffnen und den Übeltätern an den Kragen gehen. Wenn du doch einmal Rost entdeckst, schafft Korrosionsschutzspray schnell Abhilfe.

Sitzgruppe Symi von BEST Freizeitmöbel

Sitzgruppe Symi von BEST Freizeitmöbel

SIT Mobilia Sitzgruppe Manhattan und Sima

SIT Mobilia Sitzgruppe Manhattan und Sima

 

Pflegeleichte Terrassenmöbel aus Aluminium

Da sie besonders leicht sind, kannst du Aluminium-Gartenmöbel jederzeit auf der Terrasse oder im Garten umgruppieren. Außerdem ist die Pflege der Gartenmöbel aus Aluminium ein Kinderspiel, sofern du Verschmutzungen zeitnah entfernst, damit sie das Material nicht beschädigen. Warmes Wasser mit etwas Seife oder Spülmittel (pH-neutral!), ein geeigneter Lappen oder ein weicher Schwamm reichen schon. Spezielle Aluminium-Reiniger sind nur notwendig, wenn es sich um besonders hartnäckige Verschmutzungen handelt. Von Zeit zu Zeit kannst du deine Aluminium Gartenmöbel auch mit dem Gartenschlauch von Staub und Schmutz befreien. Danach reibst du sie am besten mit einem weichen Tuch trocken, um Wasserflecken zu vermeiden.

Keine Panik bei Kratzern, denn Gartenmöbel aus Aluminium rosten nicht. Wenn dich die Kratzer trotzdem stören, sind Lackstifte in der passenden Farbe eine schnelle und günstige Lösung (z. B. aus dem Baumarkt). Da sich Aluminium in der Sonne schnell erhitzt, lohnen sich Sitzkissen für die Stühle und eine Tischdecke für den Tisch. Weiterhin können UV-Strahlen zu Verfärbungen und Brüchigkeit führen. Mit einem Sonnensegel oder einer Überdachung schützt du deine Gartenmöbel vor der direkten Sonneneinstrahlung. Im Winter sind Aluminium Gartenmöbel in einem überdachten Raum am besten untergebracht, denn bei eisigen Temperaturen können Wasserrückstände in den Rohren der Möbel Schäden verursachen.

SIT Mobilia Etna und Argentina II

SIT Mobilia Etna und Argentina II

BEST Freizeitmöbel Paros und Dakar

BEST Freizeitmöbel Paros und Dakar

Die spezielle Pflege für Gartenmöbel aus Holz

Gartenmöbel aus Holz zaubern ein wunderschönes, natürliches Ambiente in deinen Garten. Doch leider verblassen diese Möbel schnell, wenn man sie nicht richtig pflegt. Grobe Verschmutzungen entfernst du mit klarem Wasser, ganz ohne Lösungsmittel. Und hier kommt deine Aufgabe für den Frühling. Falls deine Gartenmöbel aus Holz vergraut oder verblasst sind, schnappe dir feines Schleifpapier, Holzlasur und Pflegeöl. Je nach Lasurfarbe empfehlen wir dir, die Möbel mehrmals zu lasieren, damit die Lasur besser hält. Vergiss nach dem Lasieren nicht, die Möbel zu imprägnieren. Mehr dazu in unserem Ratgeber über Gartenmöbel aus Holz. Möbel aus Teakholz und anderen tropischen Hölzern wirken sehr edel, doch hier solltest du behutsamer vorgehen. Damit deine Teakholzmöbel lange ihre Farbe behalten, müssen sie regelmäßig gereinigt und gepflegt werden, denn UV-Strahlen sind ihr größter Feind und verursachen eine silbergraue Patina. Diese natürliche Alterung bzw. Vergrauung der Holzoberfläche ist nicht schlimm, aber sie sieht eben nicht mehr schön aus.

 

Möbilia Sitzbank Elani

Elani von Möbilia: Teakholz als Bank

Möbilia Tisch Elani

mit passendem Tisch

Möbilia Gartenstuhl Elani

und bequemen Stühlen mit Armlehnen.

 

So reinigst du deine Gartenmöbel aus Teakholz:

  • Schritt 1: Spüle die Teakholzmöbel mit dem Gartenschlauch ab. ACHTUNG! Nimm hierfür bitte keinen Hochdruckreiniger.
  • Schritt 2: Reinige die Möbel mit mildem Seifenwasser (z. B. mit Kernseife) und einem Lappen, einem weichen Schwamm oder einer Naturhaarbürste. Damit entfernst du stärkere Verschmutzungen in Richtung der Maserung.
  • Schritt 3: Nun spülst du den Dreck nochmals mit Wasser ab, wischst mit einem weichen Tuch nach und lässt die Möbel trocknen.
  • Schritt 4: Nach dem kompletten Trocknen pinselst du die Gartenmöbel mit einem natürlichen Öl ein. Das Öl sollte ausdrücklich dafür geeignet sein. Wenn die Möbel noch feucht sind, könnte sich das Holz schwarz färben.
  • Schritt 5: Poliere das trockene Holz abschließend mit einem Tuch nach.

Wiederhole das Einölen ruhig mehrmals, denn dünne Anstriche sind besser sind als ein dicker. Mit dieser Prozedur bringst du deine Sitzgruppe aus Teakholz wieder zum Strahlen.

Gartenmöbel aus Kunststoff auffrischen

Gartenmöbel aus Kunststoff, wie die Ohio Stühle von BEST Freizeitmöbel, lassen sich zusammenklappen oder stapeln, sodass du sie platzsparend verstauen kannst. Außerdem sind die Möbel feuchtigkeitsabweisend. Bringe die nach dem Winter eingestaubten Gartenmöbel im Frühling wieder zum Glänzen. Zuerst reinigst du Stühle, Bänke und Tisch grob mit dem Handfeger oder Gartenschlauch. Dann wischst du die Möbel mit Essigwasser (Verhältnis 1:5) ab und spülst mit reichlich Wasser nach. Auch handelsübliches Spülmittel und pH-neutrale Seife eignen sich für deine Kunststoff-Möbel. Bewährt haben sich auch Schmutzradierer und Putzsteine, die es in Drogerien gibt. Vorsicht bei Scheuermitteln, Bürsten und rauen Schwämmen, denn damit zerkratzt die dünne Beschichtung schnell! Deine Gartenmöbel aus Kunststoff sind in die Jahre gekommen und vergraut? Dann schleife die Oberfläche mit feinem Schleifpapier ab und streiche sie mit einem Kunststofflack in deiner Wunschfarbe. Schon sind deine alten Möbel zu neuen Schmuckstücken geworden. Um lange Freude an den Gartenmöbeln zu haben, achte beim Neukauf auf eine hochwertige Oberflächenlackierung und stelle Tisch, Stühle & Co. möglichst in den Schatten.

Stapelsessel in Koralle

… in Senfgelb

… in Taupe

und in Anthrazit

 

Pflegeleicht: Gartenmöbel aus Polyrattan

Gartenmöbel aus Polyrattan wirken mit dem Flechtmaterial modern und schick. Das Material wirkt gemütlich wie Rattan und punktet mit der Strapazierfähigkeit von Polyäthylen. Gartenmöbel mit Polyrattan-Gewebe passen hervorragend zu deiner Lounge-Gruppe auf der Terrasse. Außerdem sind sie sehr leicht, langlebig, wasserabweisend und witterungsbeständig. Da die Outdoor-Möbel selbst stärkste Minustemperaturen aushalten, kannst du sie das ganze Jahr über draußen stehen lassen, etwa abgedeckt mit einer Plane. Besser sind die Polyrattan Terrassenmöbel aber in einem geschützten Winterquartier aufgehoben, zumal das Material oft auch mit Holz oder Edelstahl kombiniert wird.

Möbilia Sitzgruppe Lia

Möbilia Sitzgruppe Lia

Letti Gartenmöbel-Set von Möbilia

Letti Gartenmöbel-Set von Möbilia

Die Pflege der Polyrattan Gartenmöbel ist erdenklich einfach. Zum Frühjahrputz braucht es nur einen Schwamm oder eine weiche Bürste und einen Eimer warmes Wasser mit etwas Flüssigseife oder geriebener Kernseife. Damit bekommst du die Gartenmöbel aus Flechtgewebe bis in jede Ecke und Ritze wieder sauber. Zum Schluss spülst du die Möbel mit klarem Wasser ab und lässt sie in der Sonne trocknen. Losen Schmutz bekommst du übrigens auch mit dem Gartenschlauch prima runter. Lasse die Möbel anschließend einfach gut in der Sonne trocknen.

Doch lieber neue Möbel für den Garten?

Deine Gartenmöbel sind trotz Frühjahrsputz und Aufbesserungsversuchen nicht mehr zu retten? Dann entdecke jetzt in unserem Gartenmöbel Online-Shop tolle Trends für Terrasse, Balkon und Garten. Hier findest du viele Möbel von ausgesuchten Herstellern – ob bequeme Gartenliege, schicke Outdoor-Essgruppe oder komplettes Lounge-Set! Wie groß soll der Gartentisch sein und wie viele Stühle brauchst du für deine Sitzgruppe? Stelle deine Möbel online selbst zusammen und gestalte sie nach deinem Geschmack. Du hast außerdem die Wahl zwischen verschiedenen Materialien, die wir dir in dieser Übersicht vorgestellt haben, wie zum Beispiel Möbel aus Teakholz, Edelstahl, Aluminium oder Kunststoff. Auch, wenn du kurzfristig noch neue Gartenmöbel brauchst, um die Draußen-Saison in deinem Garten zu genießen, wirst du bei uns fündig. Unsere Lagerartikel sind nämlich schon in wenigen Tagen bei dir Zuhause – achte dafür auf das „schnell lieferbar“-Symbol.

Nun raus in den Garten und viel Spaß beim Auffrischen und Pflegen deiner Gartenmöbel zum Saisonstart!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.