Mit einem COLUMBUS Globus ist es ein Leichtes, die Welt zu entdecken. Die vielen verschiedenen, von der Firma COLUMBUS hergestellten Globen präsentieren dir die Welt in den unterschiedlichsten Varianten. Du fragst dich, wie das funktioniert? Ganz einfach: Indem etwa politische oder physische Karten verwandt werden. Meist unterscheidet sich sogar das Kartenbild eines COLUMBUS Globus. So zeigt sich beispielsweise die politische Karte mit in unterschiedlichen Farben gekennzeichneten Staaten im unbeleuchteten Zustand. Die physische Karte mit detailliert abgebildeten Landschaftsformen sowie Meerestiefen erscheint im beleuchteten Zustand*. Mit einem COLUMBUS Globus siehst du buchstäblich die Welt mit anderen Augen.

Großglobus Duo Alba von COLUMBUS

handkaschierter Großglobus Duo Alba von COLUMBUS mit mundgeblasener Kristallkugel und Gabelfuß aus massiver Eiche – Kartenbild beleuchtet: physisch

Großglobus Duo Alba von COLUMBUS

handkaschierter Großglobus Duo Alba von COLUMBUS mit mundgeblasener Kristallkugel und Gabelfuß aus massiver Eiche – Kartenbild unbeleuchtet: politisch

Verschiedene Stilrichtungen

Wenn du jetzt denkst, die Weltkugel harmoniert nicht mit deiner Einrichtung, kennst du das facettenreiche Angebot der COLUMBUS Globen noch nicht. Vom handlichen Tischglobus bis zum raumgreifenden Standglobus werden verschiedene Herstellungsprozesse angewandt und unterschiedliche Materialien verarbeitet. Zudem enthält das Portfolio nicht nur Globen in unterschiedlichen Größen, sondern auch in verschiedenen Stilrichtungen. Ob aus mattem Edelstahl, hochglänzendem Messing oder edlem Massivholz, die Materialien von Haltebügel und Standfuß sind ebenso abwechslungsreich wie die Form der Gestelle, welche die Weltkugel tragen. Letztere selbst zeigt sich ebenfalls ganz weltmännisch und präsentiert sich in verschiedenen Looks, wodurch sich ein COLUMBUS Globus spielend in die unterschiedlichsten Einrichtungsstile integrieren lässt.

COLUMBUS DUO™

Tischglobus Duo von COLUMBUS

Als König unter den Globen bezeichnet die Firma den Globus COLUMBUS DUO™: In 24 Druckvorgängen entsteht das charakteristische Kartenbild, egal, ob beim Tischglobus mit ca. 34 cm oder Großglobus mit etwa 77 cm Durchmesser. Wie der Name offeriert, sind bei dem Globus COLUMBUS DUO™ zwei verschiedene Kartenbilder vereint – im beleuchteten Zustand erscheint das physische* und im unbeleuchteten das politische.

COLUMBUS DUO ALBA™

Tischglobus Duo Alba von COLUMBUS

Egal, ob als handlicher Tischglobus oder großer Standglobus, zurückhaltend elegant wirkt der Globus COLUMBUS DUO ALBA™, bei dem auf zeitloses Weiß gesetzt wird. Dadurch wirkt die unbeleuchtete Weltkugel mit politischem Kartenbild ausgesprochen ästhetisch. Sobald jedoch das Licht des Globus COLUMBUS DUO ALBA™ angeschaltet wird, leuchten die Farben der physischen Karte umso strahlender, wie etwa die Meere in einem klassischen Blau*.

COLUMBUS MAGNUM DUO™

Großglobus Magnum Duo von COLUMBUS

Der Globus COLUMBUS MAGNUM DUO™ beeindruckt als der größte in Serie gefertigte Globus der Welt zweifelsohne durch seine Größe. Bereits die kleinere Variante kann mit einem Durchmesser von etwa 77 cm und durch das Edelstahlgestell mit einer Höhe von ungefähr 125 cm aufwarten. Der größere COLUMBUS MAGNUM DUO™ bringt es auf einen stattlichen Durchmesser von ca. 100 cm und ist mit etwa 180 cm Höhe mannshoch.

COLUMBUS ROYAL™

Standglobus Royal von COLUMBUS

Besonderen Charme verbreitet der Globus COLUMBUS ROYAL™. Sein nostalgisch geprägter Stil entsteht durch die ausgewogene Harmonie des aus hochglänzendem Messing gefertigten Gestells und das an Sepia-Fotografien erinnernde Kartenbild. Trotz des Charmes längst vergangener Zeiten punktet der Globus COLUMBUS ROYAL™ auch mit dem politisch aktuellen Kartenbild, welches den unbeleuchteten Globus schmückt, während auf dem beleuchteten die physische Karte erstrahlt*.

Handkaschierung

Viele der Columbus Globen werden per Hand kaschiert. Doch was bedeutet das eigentlich? Mit Hilfe dieser Fertigungstechnik wird – vereinfacht ausgedrückt – die Karte auf den Rohling aufgetragen. Bei einer Kugel bedarf es dazu allerdings eines Tricks, denn rechteckige oder quadratische Karten lassen sich schlecht auf eine Kugel kleben. Deswegen erfolgt die Unterteilung des Kartenbildes in zwölf Segmente, die mittig bauchig sind und an den Enden spitz zulaufen. Mittels Offsetdruckverfahren wird das Kartenbild auf Spezialpapier erzeugt, welches mit brillanten Farben und höchster Detailtreue besticht. Auf Grund der hochfeinen Auflösung, die durch die Verwendung eines 105er Rasters entsteht, sind Rasterpunkte kaum mehr sichtbar. Die zwölf Segmente werden dann per Hand auf eine Acrylglas- oder eine mundgeblasene Kristallkugel geklebt. So entsteht sowohl das hochwertige Kartenbild beispielsweise der Globen COLUMBUS DUO™, COLUMBUS DUO ALBA™ und COLUMBUS MAGNUM DUO™ als auch des Globus COLUMBUS ROYAL™.

Standglobus Duo von COLUMBUS

handkaschierter Standglobus Duo von COLUMBUS, Ø ca. 51 cm, unbeleuchtet: Kartenbild politisch, ca. 4.800 Eintragungen

Herstellung der Kristallglaskugeln

Die Kristallglaskugeln für die COLUMBUS Globen entstehen noch in ganz klassischer Handwerkskunst, denn die filigranen Kugeln werden tatsächlich nicht maschinell hergestellt, sondern von Glasbläsern. Dabei stellt es eine echte Herausforderung dar, eine Kristallglaskugel mit einem Durchmesser von etwa 51 cm zu blasen. Mittels feindosierter Luftstöße entstehen die empfindlichen Rohlinge, die nach dem Erkalten per Hand akkurat kaschiert werden. Beides ist keine einfache Aufgabe, denn selbst mit größtmöglichem Können des Glasbläsers ist jede Kristallglaskugel ein einzigartiges Unikat, welches mit kaum erkennbaren Unwuchten daherkommt. Nun kommt es auf das Geschick der Kaschiererin an, die mit viel Fingerspitzengefühl die zwölf Segmente der Weltkarte nahtlos so auf dem Kristallkorpus platziert, dass ein perfektes Kartenbild entsteht. Kein Wunder also, dass die Herstellung eines solchen von Hand gefertigten COLUMBUS Globus mehrere Tage dauert.

Tischglobus Royal von COLUMBUS aus Acrylglas

handkaschierter Tischglobus Royal von COLUMBUS aus Acrylglas, Armatur: hochglänzendes Messing, Kartenbild beleuchtet: physisch

Tischglobus Royal von COLUMBUS aus Kristallglas

handkaschierter Tischglobus Royal von COLUMBUS aus Kristallglas, Armatur: hochglänzendes Messing, Kartenbild beleuchtet: physisch

 

Unterschied zwischen Acrylglas und Kristallglas

Kristallglas unterscheidet sich durch seine Hochwertigkeit von Acrylglas. So ermöglicht Kristallglas etwa mehr Brillanz bei Beleuchtung. Jedoch sind dem Handwerk Grenzen gesetzt, denn es erfordert ein Höchstmaß an Erfahrung, eine Kristallglaskugel mit einem Durchmesser von etwa 51 cm zu blasen. Deswegen wird der Korpus größerer COLUMBUS Globen aus künstlich hergestelltem Acrylglas gefertigt. Die chemische Bezeichnung für diesen transparenten thermoplastischen Kunststoff lautet Polymethylmethacrylat (PMMA). Acrylglas ist so gesehen eigentlich kein Glas. Ein weiterer Vorteil von Acrylglas gegenüber Kristallglas ist der günstigere Preis. Zudem punkten verschiedene COLUMBUS Globen aus Acrylglas mit einer weiteren Besonderheit. Im wahrsten Sinne eine brillante Idee ist das COLUMBUS SWAROVSKI SET, mit dem du in deiner kleinen Welt glänzende Highlights setzen kannst. Mit Hilfe von Acrylglasbohrer und Präzisionspinzette lassen sich die SWAROVSKI Steinchen auf dem COLUMBUS Globus aus Acrylglas platzieren, um etwa Sehnsuchtsorte zu markieren. So erhältst du deinen ganz individuellen COLUMBUS Globus, den so bestimmt niemand hat.

Tischglobus Duo von COLUMBUS

handkaschierter Tischglobus Duo von COLUMBUS aus Acrylglas mit SWAROVSKI Steinchen individualisiert, Metall-Stativfuß und Metallmeridian: Edelstahl – Kartenbild beleuchtet: physisch

Firmengeschichte

Über mittlerweile fünf Generationen erstreckt sich die Firmengeschichte. Mit so viel Erfahrung hat sich die COLUMBUS Verlag GmbH & Co. KG zu einer der führenden Marken im Handel mit Globen entwickelt und zählt nicht nur zu den Innovationsträgern der Branche, sondern ist zudem die älteste Globusmanufaktur, die noch produziert. Den Grundstein des Ganzen legte im Jahr 1909 Paul Oestergaard, ein Lehrer und Verlagsbuchhändler aus Dänemark, mit der Gründung eines Verlages in Berlin. Seinen Grundgedanken „Ein COLUMBUS Globus für jedes Heim“ wollte er nicht nur durch die vorbildliche Kartographie umsetzen, sondern auch dank eines ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnises, welches er aufgrund der Produktion in hohen Stückzahlen gewährleisten konnte. Bereits in den Anfangsjahren begeisterte COLUMBUS mit Innovationen, was eine enorme Expansion des Verlages zur Folge hatte. Inzwischen wurden die Weltkugeln in 24 Sprachen produziert und die Mitarbeiterzahl wuchs auf das Zehnfache an.

COLUMBUS in den 1940er Jahren

Die 2. Generation trat 1942 mit Paul Oestergaard jun. ins Unternehmen ein. Sowohl Verwaltungs- als auch Fertigungsgebäude wurden während des 2. Weltkrieges zerstört. Als Ausweichquartier dienten benachbarte Stätten sowie das Privathaus der Familie Oestergaard. Infolge des 2. Weltkrieges und der russischen Blockade wurde 1948 in Stuttgart ein neues Werk gegründet. Die Produktion lief wieder an und konnte stetig gesteigert werden. Auch mit Innovationen wartete COLUMBUS weiterhin auf. So wurden etwa mit dem patentierten „DUO“-Globus gleichzeitig zwei Kartenbilder auf einem Globus dargestellt.

Tischglobus Duo von COLUMBUS

handkaschierter Tischglobus Duo von COLUMBUS mit Acrylglaskugel, Kartenbild beleuchtet: physisch

Tischglobus Duo von COLUMBUS

handkaschierter Tischglobus Duo von COLUMBUS mit Acrylglaskugel, Kartenbild unbeleuchtet: politisch

COLUMBUS und die Wirtschaftswunderjahre

Mit dem studierten Maschinenbauer Peter Oestergaard widmete sich ab 1963 die dritte Generation der Globenherstellung. An der Entwicklung des 1965 vorgestellten „Duplex“-Globus war er ebenso beteiligt wie an der Automatisierung der Herstellung der revolutionären Kunststoffmodelle. Eine beachtliche Innovation war der 1972 vorgestellte COLUMBUS Globus „Planet Erde“. Dieses Exemplar bot ein Maximum an Information und ermöglichte die Beantwortung vieler Fragen. Zudem zeigte er Sonnenauf- und -untergänge, Dämmerungszonen sowie Jahreszeiten an.

COLUMBUS zur Zeit des politischen Umbruchs

Peter Oestergaard entschied sich auf Grund von Umsatzeinbrüchen zur Zeit des politischen Wandels 1989 zusammen mit Sohn Torsten zu einem erneuten Unternehmensumzug, diesmal nach Krauchenwies nahe Sigmaringen in Baden-Württemberg. Umbrüche gab es während dieser Zeit auch international, wovon auch Kartographie und Produktion bei der COLUMBUS Verlag GmbH & Co. KG betroffen waren. Um dem stetigen weltweiten Wandel gerecht zu werden, erfolgten eine enge Einbindung der Zulieferer in den Produktionsablauf sowie der Ausbau der Kapazität, wodurch die Festigung der Stellung als ein Marktführer der Branche weiter ausgestaltet werden konnte. Nach wie vor überrascht COLUMBUS mit Innovationen, wie etwa 2011 mit einem sprechenden Globus. Mittels eines Audiostiftes berichtet er über das Weltgeschehen und bietet Potential für weitere Neuerungen. Hier kommt mit Niklas Oestergaard die 5. Generation ins Spiel. Er ist seit 2015 maßgeblich an der Weiterentwicklung des COLUMBUS Globus mit Audio Lernstift beteiligt, mit dessen Hilfe Information aus sechs Kategorien abgerufen werden können.

COLUMBUS Entdeckerstift

COLUMBUS Entdeckerstift – der Audio Lernstift ist für viele verschiedene COLUMBUS Globen als optionales Zubehör erhältlich

Entdecke die verschiedenen Facetten der COLUMBUS Globen im Online-Shop von Möbel Letz und finde deinen persönlichen COLUMBUS Globus.

* Über das Zweibildsystem, welches im beleuchteten Zustand weitere Informationen offenbart, verfügen die COLUMBUS Globen der Serien Duo, Duorama, Royal, Duo Alba und Duo Azzurro bis zu einem Kugeldurchmesser von etwa 51 cm sowie alle COLUMBUS Globen der Black Series.